Ulfert-Onken Preis der Biotechnologie

Der Förder- und Alumniverein der Fakultät BCI darf sich glücklich schätzen im Namen von Professor Ulfert Onken jährlich den Ulfert-Onken Preis der Biotechnologie für herausragende Arbeit im Rahmen einer Promotion auf dem Gebiet der Biotechnologie zu verleihen.

Mit diesem Preis möchte Professor Onken Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sowohl finanziell als auch reputativ auf dem Weg einer weiteren Hochschulkarriere fördern.

Verliehen wird der Preis auf dem alljährlichen Tag des Bio- und Chemieingenieurwesen. Bewerben kann sich jede/jeder Promovierende am Ende der Promotion sowie jede/jeder Post-Doc. Alles weitere zur Bewerbung ist hier zu finden.

 

 

v. l.: Prof. Norbert Kockmann, Prof. Ulfert Onken und Dr.-Ing. Heiko Brandt bei der Übergabe der Stiftungsurkunde
v. l.: Prof. Norbert Kockmann, Prof. Ulfert Onken und Dr.-Ing. Heiko Brandt bei der Übergabe der Stiftungsurkunde

Finanzierung

Finanziert wird der Preis aus dem Gewinn einer Stiftung, die Professor Onken zu diesem Zweck gegründet hat.

 


Auswahlverfahren

Ausgewählt wird der/die PreisträgerIn von einer dreiköpfigen Fachjury. Die aktuelle Fachjury besteht aus:

  • Prof. Dr. Liese, Leiter des Instituts für Biokatalyse an der TU Hamburg
  • Prof. Dr. Blank, Leiter des Instituts für Angewandte Mikrobiologie an der RWTH Aachen
  • Dr. Thum, Leiter Bioprozesse bei der Evonik Industries AG (Evonik Creavis GmbH)